Ein Wintermärchen

Spaziergänge durch die baltischen Metropolen

 
Als der Flieger in Tallinn landete, meldete sich der Kapitän zu Wort: „Meine lieben Fluggäste, wenn ich Ihnen einen guten Rat geben darf, dann setzen Sie sich eine warme Mütze auf. Und wenn es noch so bescheuert aussieht! Sie holen sich sonst den Tod!“ Recht hatte er, denn das Thermometer zeigte minus 26 Grad Celsius an. 
Es war also wahrlich ein Winterspaziergang, den der Reisejournalist und Fotograf Albert Rohloff in Tallinn unternommen hat. Und das war nicht der einzige. In der Zeit von Januar bis März besuchte er die drei baltischen Hauptstädte Tallinn, Vilnius und Riga. Alle waren verschneit zu dieser Zeit. So lag es nahe, die in der Kälte entstandenen Aufnahmen zu einem vorweihnachtlichen Thema zusammen zu fassen. Am 4. Advent, einen Tag vor Heiligabend wartet er nun also mit einem „Weihnachtsvortrag“ auf: „Winterspaziergänge durch die drei baltischen Hauptstädte“. Um 11 Uhr beginnt seine Multivisionsshow im Hansa-Kino von Syke. Kommen Sie noch einmal zur Ruhe, bevor der Sturm der besinnlichen Tage über Sie hereinbricht.
Albert Rohloff hat seine Methoden, die Zuschauer in die passende Stimmung zu versetzen. Bei dieser Show spielt er als Hintergrund zu seinen Bildern nur Titel aus Estland, Lettland und Litauen. Dazu moderiert er live und zumeist aus dem Stehgreif -  mal humorvoll, mal nachdenklich. Informativ, unterhaltsam und mit beeindruckenden Aufnahmen. Dabei belässt er es nicht bei dem reinen Vorzeigen von Fotos. Dia-Abend war gestern. Er nutzt das gesamte Spektrum der Möglichkeiten, die ein PC bietet und macht so aus Fotos und Videos Filmsequenzen.